NEWS / 01.05.2020

Wer Mangelbeseitigung ablehnt, darf Miete nicht zurückbehalten

Lehnt der Mieter die Beseitigung von Mängeln ab, kann er wegen dieser Mängel kein Zurückbe- haltungsrecht mehr geltend machen und muss einbehaltene Beträge nachzahlen. Die Furcht vor dem Verlust von Beweismitteln rechtfertigt es nicht, eine Mangelbeseitigung abzulehnen. 
(BGH, Urteil v. 10.4.2019, VIII ZR 12/18)